Fitzek an Bord: Transmediale Schiffspassage für “Passagier 23” gestartet

Er hat es schon wieder getan: am 30. Oktober erscheint Sebastian Fitzeks neuester Schocker “Passagier 23”. Mit einer Gesamtauflage von insgesamt rund 5 Millionen Büchern weltweit, ist er inzwischen Deutschlands erfolgreichster Thriller-Autor. Seit unserer ersten Zusammenarbeit “Push 11”, einem Alternate Reality Game, das als interaktiver Prolog zu seinem dritten Roman “Das Kind” angelegt war, sind […]

Weiterlesen…

Auf der Suche nach der wahren Buchliebe – Online-Kampagne zu Kai Meyers „Die Seiten der Welt”

In den Wochen und Monaten hatten wir das große Vergnügen, uns mit der wahren Liebe zu beschäftigen. Der wahren Liebe zu Büchern und Geschichten. Zu verdanken hatten wir dieses Glück den S. Fischer Verlagen. Diese beauftragten uns mit der Konzeption und Umsetzung einer Online-Kampagne zu Bestsellerautor Kai Meyers neuen Fantasie-Roman „Die Seiten der Welt“. Nach Lektüre […]

Weiterlesen…

“Diese Rombergs” – Vom aufpoppen beim Endkunden

Derzeit unterstützen wir unseren Kunden Romberg, ein Unternehmen im Groß- und Außenhandel für Pflanzenanzuchtbedarf, dabei, mit seinen Endkunden auf Tuchfühlung zu gehen. Kommunikation im B2C-Bereich war für die “Rombergs” bis vor Kurzem kein Thema – es herrschte die einhellige Meinung, dass man nichts Interessantes zu erzählen habe. Thomas berichtete an früherer Stelle bereits darüber, dass dem ganz und […]

Weiterlesen…

“Memiana”: Transmediale Experience für das bislang größte deutsche Fantasy-Epos gestartet

In Buch-affinen Online-Kreisen macht in diesen Tagen eine gewisse Hannah Schwarz von sich reden. Die Studentin ist die mutmaßliche Absenderin rätselhafter Tonphiolen, die per Post zugestellt wurden und die mit unbekannten Symbolen verziert sind. Wie sich herausstellte, handelt es sich bei den Zeichen um einen Code, der zu einer Webseite führt und die den Besucher […]

Weiterlesen…

Die ultimative Blog-Hudelei: Der Corporate Blog von Romberg

Vor ziemlich genau zwei Jahren habe ich zum ersten Mal den Begriff „Quelltablette“ gehört. Nein, ich war zum Glück nicht krank, aber ganz wohl war mir in diesem Augenblick auch nicht. Ich saß in einem kargen Konferenzraum (der Kunde möge es mir verzeihen) im schleswig-holsteinischen Ellerau und blickte in ratlose Gesichter. Ich war gerade dabei, […]

Weiterlesen…

History repeating? Sebastian Fitzek und der deutsche Thriller

„Ein deutscher Psychothriller funktioniert nicht“, lautete die lapidare Begründung mit der Sebastians Fitzeks erstes Manuskript im Jahr 2005 von (fast) allen Verlagen abgeschmettert wurde. Nach sieben Jahren und über zwei Millionen verkauften Büchern steht heute fest: der Autor hat alle Skeptiker Lügen gestraft und einen großen Anteil daran, dass das deutsche Thrillergenre inzwischen salon- und […]

Weiterlesen…

Shitstorm-Saison 2012: Frustration oder Manipulation?

Gäbe es so etwas wie eine Hurricane-Saison in Social Media, viel spräche dafür, dass wir uns in Deutschland gerade mittendrin befinden. Innerhalb kürzester Zeit wurden Vodafone, McDonald’s, und das ProSieben-Magazin Galileo von Shitstorms bisher unbekannten Ausmaßes getroffen. Brutstätte in allen Fällen ist Facebook. Ausgelöst durch einzelne Nutzerbeiträge, bauten sich innerhalb weniger Stunden gigantische Proteststürme aus […]

Weiterlesen…

Kaninchengespräche #003: Der Autor – Lost in Storyspace?

“Standing alone in the pyrenees, pretending to be myself, pretending to be someone else, in a real life role play version of my own novel. Just how bizarre is that?” So versuchte Sean Thomas alias Tom Knox, Autor von “Cagot”, sein Innenleben während des Alternate Reality Game-Showdowns im Baskenland mit Live-Tweets in Worte zu fassen. […]

Weiterlesen…

I love Moo oder Note Eins in Mass Customerization

Wer länger im Ausland zu tun und abseits eines Büros den ein oder anderen Arbeitseinsatz zu bewältigen hat, ist mitunter aufgeschmissen. Ich zum Beispiel habe auf meiner USA-Odyssee keinen Printer dabei, jedoch hin und wieder Druckaufträge zu vergeben. Nachdem ich in Pittsburgh mein Glück in mehreren Copyshops versucht hatte und mit meinen Sonderwünschen mindestens einen […]

Weiterlesen…

„Sleep no more“ oder die totale Immersion

Irgendwo in New York City. Seit über einer Stunde irrlichtere ich nun schon durch das labyrinthartige Gebäude. Ziellos lasse ich mich Treiben von Raum zu Raum. Aus unsichtbaren Lautsprechern dröhnt ein düsterer Klangteppich, Chansons aus einer anderen, längst vergangenen Zeit, vermischt mit Effekten wie aus einem Horrorfilm. Gerade eben war ich noch in der Lobby. […]

Weiterlesen…