Welcome to the Team:
Content Creative Katharina Weirauch

Katharina Weirauch vm-people Agentur für immersive Branding Content Creative

Seit Mitte Juli gehört Katharina Weirauch zum Team „Weißes Kaninchen”, das sich der Mission verschrieben hat, Menschen in erlebnisreiche Markenwelten eintauchen zu lassen. Wir freuen uns über die (Content-) kreative Verstärkung und auf viele Abenteuer mit ihr! Wie Katharina ihren Weg zu vm-people gefunden hat sowie weiteres nützliches und unnützes Wissen über unsere neue Kollegin verraten wir in diesem Artikel.

Liebe Katharina, bitte stelle dich doch zunächst einmal kurz vor.

Ich bin 30 Jahre alt, bin im letzten Jahr aus Norddeutschland nach Mainz gezogen und verbringe hier zusammen mit meiner Katze, viel Kaffee und einem Hang zu überschwänglicher Mediennutzung meine Zeit zwischen Weinberg-Spaziergängen und dem heimischen Sofa.

Wie fühlt es sich an, komplett remote und hunderte Kilometer von den Kolleg:innen entfernt zu arbeiten?

Aus meiner Zeit als Freiberuflerin bin ich es gewohnt, remote zu arbeiten und empfinde das tatsächlich auch als eine Art Privileg – zum Beispiel wenn ich beschließe, meinen Arbeitsplatz auf den Balkon zu verlegen. Dennoch fehlt – insbesondere wenn es um kreativen Input oder einfach mal zwischenmenschlichen Austausch geht – ein Kolleg:innen-Kreis vor Ort schon manchmal. Es ist eine besondere Aufgabe, da trotzdem eine Art Intimität im Sinne von Zugehörigkeit aufzubauen. Durch die Veränderungen, die Corona in viele Büros gebracht hat, gibt es da aber inzwischen viele schöne Möglichkeiten, sich trotzdem regelmäßig zusammenzufinden. Und das Gute ist ja, dass ich die meisten vm-people-Kolleg:innen bereits mehr oder weniger gut kenne.

Wie bist du auf vm-people aufmerksam geworden?

Meinen allerersten vm-people-Berührungspunkt hatte ich 2015 mit Stephanie Bagehorn, als ich angefangen habe, als Autorin für die Blood Sugar Lounge zu schreiben. Einige Zeit später wurden wir externe Kolleginnen, als ich mich selbstständig gemacht und neben der redaktionellen Arbeit gemeinsam mit Stephie das Community-Management dort übernommen habe. Durch den Arbeitsalltag aber auch durch Veranstaltungen wie den Diabetesbarcamps lernte ich dann immer mehr Gesichter der vm-people-Gang kennen und nun habe ich das Glück, Teil davon zu sein!

Was sind deine ersten Projekte bei vm-people?

Ich werde teilweise die Blood Sugar Lounge weiter begleiten dürfen, deswegen zählt das vielleicht nicht, ist aber trotzdem sehr schön. Ganz neu und mein erstes richtiges vm-people-Projekt ist die Diabetes-Stimme mit der #SagEsLaut-Kampagne, bei der ich viel Kontakt mit Menschen mit Typ-2-Diabetes haben darf und hoffentlich öffentliche Aufmerksamkeit generieren kann. Außerdem werde ich bei einem spannenden Projekt für den eReader tolino einsteigen – was mich, wenn man an mein Faible für Worte denkt – natürlich auch sehr freut.

Was ist dein Lieblings-Content?

Mein erster Gedanke war „all contents are beautiful“! Für mich war es schon immer unheimlich beeindruckend, was alles mit Worten ausgedrückt werden kann – ob diese nun gesprochen, gehört, geschrieben oder gelesen sind. Aber natürlich kommt es auch immer auf die Stimmung an, auf das, was transportiert werden soll und auch auf den Raum, dem man dem Ganzen geben möchte. Solange der Content wortwörtlich Inhalt hat, bin ich für alles zu haben.

Welche ist deine Lieblingsplattform?

Aktuell ist das auf jeden Fall Instagram. Ich finde es spannend, wie sich diese Plattform gewandelt hat und welche neuen Funktionen es immer wieder gibt. Gefühlt herrscht dort niemals Stillstand und genau das macht Social Media nun einmal aus: Es ist für jede:n irgendetwas dabei.

Ebenfalls auf der Suche nach einer neuen Herausforderung?

Zu den offenen Stellenangeboten bei vm-people


Weitere Artikel zum Thema

Kommentar verfassen