Create your own door:
Wie sich die Tür zum „Labyrinth des Fauns“ öffnete

Mit dem oscarprämierten Film „Pans Labyrinth“ begeisterte Guillermo del Toro Millionen. Bestseller-Autorin Cornelia Funke (“Tintenherz”) erschuf mit “Das Labyrinth des Fauns” in Zusammenarbeit mit dem Regisseur einen Roman, der in der bildgewaltigen Welt des Films angesiedelt ist. Bei der dazugehörigen Kampagne „Create your own door“ ließen wir Leser_innen, Fans und Buchblogger_innen in einer Online-Experience in die Rolle der Protagonistin Ofelia schlüpfen. Neben handsignierten Exemplaren und Tickets für die Lesungen konnten sie eine außergewöhnliche Live-Experience gewinnen: Ein Meet & Greet mit der Autorin in Berlin, bei dem es ein echtes Labyrinth zu beschreiten galt.

#createyourowndoor: Durch die gemalte Kreidetür in die Welt des Fauns

In der Geschichte muss Ofelia drei Aufgaben des Fauns erfüllen, um seine Welt zu retten. Für eine davon erhält sie von dem Fabelwesen eine Zauberkreide, mit der sie Türen malen, öffnen und seine magische Welt betreten kann. An diesem Punkt setzten wir in unserer Kampagne an und entwickelten die Idee “Create your own door”.

Drei Aufgaben galt es zu lösen, um die Tür zu “Das Labyrinth des Fauns” zu öffnen.

Über die sozialen Netzwerke des Verlags und der Autorin riefen wir dazu auf, eine Kreidetür mit den Hörnern des Fauns zu malen, diese zu fotografieren und auf Instagram mit dem Hashtag #createyourowndoor zu posten. Reichten die Teilnehmer_innen dieses Instagram-Foto auf der Kampagnenseite https://labyrinthdesfauns.de/ ein, öffnete sich eine animierte Kreidetür und gewährte ihnen Zutritt zu einer exklusiven XXL-Leseprobe von „Das Labyrinth des Fauns“.

Kreidetür-Posting auf Instagram von drawingandreading

Influencer-Mailing: Geheimnisvolle Post vom S. Fischer Verlag

Kurz vor Start der Publikumsaktion empfingen ausgewählte Buchblogger_innen ein geheimnisvolles Päckchen, das neben einem personalisierten Anschreiben und einem Gruß von Cornelia Funke ein Stück Zauberkreide mit einem Code enthielt. Folgten die Adressaten dem Code, gelangten sie auf eine Webseite, auf der sie persönlich begrüßt wurden. Dort hatten sie die Möglichkeit, ihre Kreidetür einzureichen und ein Gewinnspiel zu „Das Labyrinth des Fauns“ über ihre Kanäle auszurufen. 80 Prozent der Influencer reagierten mit einem Post auf Social Media auf das Mailing und verbreiteten die Aktion unter ihren Fans und Followern.

Meet & Greet: Durch das Labyrinth zu Cornelia Funke

Alle Teilnehmer_innen der Online-Experience hatten die Chance auf handsignierte Exemplare und Tickets für die Lesungen von „Das Labyrinth des Fauns“. Der Hauptgewinn jedoch war eine Live-Experience in Berlin mit einem Meet & Greet mit Cornelia Funke.

Nach einer auditiven Einstimmung, bei der 14 glückliche Hauptgewinner_innen dem Kapitel aus dem Hörbuch lauschten, das das Labyrinth beschreibt, wurden sie zum Eingang eines Labyrinths geführt. Ausstaffiert mit einem „Feen-Licht“ (in Anlehnung an die Feen aus der Geschichte, die Ofelia begleiten,) mussten sie den Weg hindurch finden, um zu Cornelia Funke zu gelangen. Auf ihrer Reise dorthin entdeckten sie ihre gemalten Kreidetüren als Poster an den Wänden, die sie als Erinnerung mitnehmen konnten. Außerdem erhielten sie ein Exemplar von “Das Labyrinth des Fauns”, das die Autorin mit einer persönlichen Illustration und Signatur versah.

Die Gewinner_innen waren begeistert und hatten neben dem Buch und ihrem Poster unvergessliche Erinnerungen im Gepäck, als sie nach der Lesung im Anschluss an das Meet & Greet den Heimweg antraten.

Videobeitrag von expectobooktronum
Weitere Arbeiten von vm-people

Kommentar verfassen