Was kann Virtuelle Realität bewirken?
Unser VR-Programm für den Frauen-Hockey-Olympiakader

vm-people unterstützt den Frauen-Hockey-Olympiakader mit einem kuratierten VR-Programm

Die Olympischen Spiele 2020 (2021) finden unter sehr speziellen Voraussetzungen statt. Nicht nur für das Publikum, sondern insbesondere für die teilnehmenden Sportler:innen bedeutet das eine große Umstellung auf und neben dem Spielfeld. Für den deutschen Frauen-Hockey-Olympiakader gibt es in Tokyo Unterstützung durch die Vielfalt eines einzigartigen VR-Programms, das wir für sie zusammenstellen durften.

VR kann mehr

Im vm-people-Kosmos ist die wunderbare Welt der virtuellen Realitäten (VR) kaum noch wegzudenken. Nicht nur unsere eigenen Veranstaltungen wie die IMMERSIVE X und die monatlich stattfindende X-NIGHT setzen wir in diesem besonderen Rahmen um, sondern erstellen auch regelmäßig Social-VR-Events für unsere Kund:innen, wie zuletzt für Huawei.

Doch damit ist die Geschichte von VR nicht auserzählt – und die regelmäßig neuentdecken Möglichkeiten ihres Einsatzes erst recht nicht.

Während VR von viele Menschen noch eher nur der Gaming-Szene zugeordnet wird und scheinbar dem reinen Zeitvertreib dient, finden bereits seit vielen Jahren Forschungen über den Einsatz von VR im Gebiet der Psychologie und Psychotherapie statt.

Die Magie, die die Nutzer:innen beim Eintauchen von VR-Welten erleben, ist auf die Manipulation des Gehirns und somit auch der erlebten Emotionen zurückzuführen. So ist es nicht nur möglich, Menschen mit Ängsten zu konfrontieren, was beispielsweise in der Verhaltenstherapie eine Rolle spielt, sondern in der VR können aktiv positive Erlebnisse erzeugt werden, welche unter anderem zu einer höheren Motivation im Alltag führen können.

VR als Motivations-Boost

Diese Erfahrung wollte sich auch Anett Szigeti, Team-Psychologin des deutschen Frauen-Hockey-Olympiakaders, für die Spielerinnen während ihrer Teilnahme an den Olympischen Spielen in Tokyo, zunutze machen und kontaktiere uns vor einiger Zeit deswegen.

Wir freuen uns, das Team aktuell mit einem breit aufgestellten und von uns kuratierten VR-Programm unterstützen zu dürfen. Zwischen Achtsamkeitsübungen, der Möglichkeit von virtuellen Spaziergängen, 3D-Achterbahnfahrten und gemeinsamen Partys in Social-VR scheint sich der Schlüssel zum Erfolg für die Mannschaft zu verstecken. Der aktuell dritte Sieg des Frauen-Hockey-Olympiakaders in diesem Turnier spricht dabei für sich. 😉

Gemeinsam in die Zukunft

Mit Blick auf die Bedeutung der psychischen Gesundheit und Ausgeglichenheit als Grundlage für Leistungsfähigkeit wird VR in der kommenden Zeit, so sind wir uns sicher, an enormer Bedeutung für die Psychologie und Psychotherapie gewinnen. Ob im Mannschaftssport, in großen Unternehmen oder in der individuellen Begleitung von Menschen mit verschiedenen Krankheitsbildern. 


Weiter Artikel zum Thema

Kommentar verfassen