Der Weltdiabetes-Erlebnistag als immersive Erfahrung
oder: Wie der Weltdiabetestag zum ersten Weltdiabetes-Erlebnistag wurde

Der Weltdiabetes-Erlebnistag fand in diesem Jahr erstmals nicht als geschlossene Veranstaltung statt, sondern wurde ganz bewusst an einem öffentlich zugänglichen Ort inszeniert, an dem sich Menschen mit und ohne Diabetes aufhalten: Im Sony Center am Potsdamer Platz in Berlin.

Gemeinsam mit dem Kirchheim-Verlag und Brands & Places haben wir uns das Ziel gesetzt, Betroffene und erstmals auch Nicht-Betroffene an einem öffentlichen Raum über die Volkskrankheit Diabetes aufzuklären und diese sichtbar und erlebbar zu machen.

Mit Immersive Branding zum nachhaltigen Erlebnis

Um sowohl Diabetiker als auch nicht-betroffene Menschen zu erreichen, folgten wir dem Agentur eigenen Ansatz des Immersive Branding® und erschufen eine Erzählwelt rund um das Thema Diabetes.

Alle Besucher, die in diese Themenwelt eintauchen und ein Teil des Events werden wollten, mussten zunächst eines der vier großen blauen Eingangstore passieren, die die Schwellen zum  Weltdiabetes-Erlebnistag markierten. An den Toren wurden alle Passanten, Betroffene oder Nicht-Betroffene, mittels zielgruppenspezifischer Skripte angesprochen und in die Welt des Diabetes geleitet.

Besucher, die den ÖPNV nutzten und den Weltdiabetes-Erlebnistag über den S-Bahnhof Potsdamer Platz erreichten, wurden durch mit Sprüchen beklebte Stufen und dem Hashtag #treppegehtimmer motiviert, nicht die Rolltreppe zu nehmen sondern zu Fuß zu gehen. Den Sprüchen folgend, wurden unsere Gäste direkt auf den Potsdamer Platz geleitet und auf dem Weg zum Event so bereits mit dem für Diabetiker sowie für Risikopatienten fundamentalen Thema Bewegung in Berührung gebracht.

Wie der Weltdiabetestag zum ersten Weltdiabetes-Erlebnistag wurde

Um ein möglichst emotionales und nachhaltiges Erlebnis zu schaffen, setzten wir beim ersten Weltdiabetes-Erlebnistag die partizipative Komponente des Events in den Fokus.

So bestand bereits vorab die Möglichkeit, online über einen Themenkomplex abzustimmen, zu dem es am Weltdiabetes-Erlebnistag ein Penal auf der Eventbühne geben sollte.

Ob bei den bewegten Pausen, beim „Rudelsingen“ mit Diva Agata oder beim Family fun run im angrenzenden Tiergarten – die Besucher hatten auch am Tag selbst eine Vielzahl an Möglichkeiten, das Thema Diabetes zu erleben und die Veranstaltung auf ihre ganz persönliche Art und Weise aktiv mitzugestalten.

Wer am 16.11.2019 nicht vor Ort sein konnte, durfte den Tag im Livestream miterleben, der auf der Website sowie über Social Media übertragen wurde.

Neben dem immersiven und dem partizipativen Erlebnis war uns bei diesem Event insbesondere die transformative Komponente wichtig. 

Ausgestattet mit einer Aktions-Karte konnten die Besucher sich an Mitmach-Aktionen beteiligen, die von den 35 Ausstellern in ihren Zelten angeboten wurden. Erstmals wurden dadurch auch Nicht-Betroffene aktiv ins Geschehen einbezogen. Großen Andrang gab es u.a. beim Medibus der Deutschen Bahn, in dem kostenlose Blutzuckermessungen sowie Beratungsgespräche zum Umgang mit Diabetes am Arbeitsplatz angeboten wurden.

Jeder Besucher, der insgesamt 10 Mitmach-Aktionen absolvierte, wurde Teil der gemeinsamen Abschlussaktion und durfte beim großen Finale einen Schaumring unter das tiefblau erleuchtete Dach des Sony Centers steigen lassen – in Anlehnung an den „blue circle“, der international für Diabetesaufklärung steht

Unser Anliegen war es, durch die Veranstaltung des Weltdiabetes-Erlebnistags ein öffentliches Bewusstsein für die Krankheit zu schaffen und gleichsam eine transformierende Wirkung bzgl. der eigenen Perspektive, der Einstellung und des Verhaltens der Besucher zu erzielen. Durch das Eintauchen in die Welt des Diabetes und das aktive Mitgestalten des Weltdiabetes-Erlebnistags wurden die Besucher über die Krankheit aufgeklärt und über diese „erleuchtet“.

Save the Date!

Unser Konzept, die über 7000 Besucher am Tag selbst und über den Veranstaltungstag hinaus für den Weltdiabetes-Erlebnistag zu begeistern, ist aufgegangen: Dieser wird auch im nächsten Jahr stattfinden, und zwar am Samstag, den 14.11.2020, dem Geburtstag des Insulin-Entdeckers Frederick G. Banting.

Wir freuen uns schon jetzt auf alle Interessierten, betroffen oder nicht betroffen, die den Tag gemeinsam mit uns erleben und gestalten möchten! Weitere Informationen unter www.weltdiabeteserlebnistag.de

Kommentar verfassen