Verschwörung 11. September

Nach Informationen des Spiegel glaubt jeder Fünfte Deutsche, “dass die US-Regierung die Anschläge vom 11. September selbst in Auftrag gegeben  haben könnte”. In einer Titelgeschichte zum 2. Jahrestag der Ereignisse in den USA werden verschiedene Verschwörungstheorien und ihre Verkünder vorgestellt in der Absicht diese zu widerlegen.

 

Die Titelstory ist sicher ein gut gemeinter Versuch die Leichtgläubigen auf den Boden der Tatsachen und Fakten zurückzuholen. Gleichzeitig dürfte der Spiegel den absurden Theorien damit aber zu noch mehr Popularität in der Bevölkerung verhelfen. Denn die Memetik lehrt, daß sich ansteckende Informationen wie Urbane Legenden, Gerüchte oder eben Verschwörungstheorien unabhängig von ihrem Wahrheitsgehalt verbreiten, sondern allein aufgrund der Fitheit ihrer Meme. Zudem wirken Dementis, egal ob sie von offizieller Seite oder von der Presse kommen, für die Anhänger einer Verschwörungstheorie eher wie eine Bestätigung.

Es wäre daher nicht verwunderlich, wenn die zahlreichen Theorien rund um den 11. September trotz oder gerade wegen der kritischen Begleitung durch die Medien weiter Auftrieb erhalten.

Zum Artikel

Kommentar verfassen