TOMs Poolparty

Letzten Montag war es endlich soweit: die langersehnte TOMs Book Poolparty. Die beiden Gewinnerklassen aus Koblenz und Mainz erwartete ein kühler Pool und ein leckeres BBQ.

Vielen Dank an alle die mitgeholfen haben und vor allem an die Schüler, die Lehrer und unseren tollen Rettungschwimmer, der heldenhaft einen Schnitt verarztet hat.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

„TOMs Poolparty“ vollständig lesen



Von vm-people am 7. Juli 2009
in In eigener Sache

TOMs Book- Die Verlosung II

TOMs Book ist nun schon fast 1 Jahr alt und zum ersten Geburtstag feiern wir eine Poolparty in Berlin zusammen mit zwei Büchern bzw. zwei 8. Klassen aus Mainz und Koblenz. Wie schon im Januarhaben wir unter allen Büchern, die gefüllt zurück an TOM gesendet wurden, eine Reise nach Berlin verlost. Dazu haben wir uns dieses mal was Besonderes überlegt, Lostrommel kann schließlich jeder, nein, wir haben für jedes Buch ein Schiffchen auf der Spree gestartet.

Aber seht selbst:



Von vm-people am 12. Juni 2009
in In eigener Sache

Wenn Bücher Geschichten erzählen …

… dann gibt es irgendwo, irgendwen, der dies mit der Kamera einfängt.

Ein halbes Jahr lang haben Günther Fanke und Jasco Viefhues, zwei Filmstudenten der DFFB, das Projekt TOMs Book mit Ihren Kameras verfolgt, mit der Intention die Geschichten hinter den Einträgen festzuhalten. Dabei ist ein Film entstanden, der nicht nur das Projekt TOMs Book wiederspiegelt, sondern auch die Diversität und Gedanken junger Leser.



Von vm-people am 6. März 2009
in Aktuelle Fallbeispiele

TOMs Book feiert Premiere

Stimmt es eigentlich, dass die Zeitung jungen Leuten nichts mehr zu bieten hat? Ist die „Jugend von heute“ aus Sicht der Zeitungsverlage eine „verlorene Generation“? Oder gibt es doch noch Mittel und Wege, Jugendliche für die Zeitung zu begeistern?

Betrachtet man TOMs Book, das Jugendprojekt der Zeitungs Marketing Gesellschaft, dann besteht Anlass zur Zuversicht. Tausende junger Menschen bundesweit haben sich beteiligt. Jeder einzelne von ihnen fand Zeitungsartikel, die ihn interessiert, an- oder aufgeregt haben. Um die eigenen Gefühle und Gedanken mit anderen zu teilen, konnten die Artikel in TOMs Book eingeklebt, mit persönlichen Kommentaren versehen und im Internet hochgeladen werden. Mehr als 2.500 Einträge finden sich mittlerweile unter www.tomsbook.de.

Was als Experiment begann, ist also ein Erfolg geworden. Und das soll gefeiert werden. Unter den registrierten TOMs Books wurden zwei ausgelost. Alle darin verewigten Autoren wurden für den 29. Januar nach Berlin eingeladen, um sich näher kennenzulernen, auszutauschen – und gemeinsam eine Filmpremiere zu erleben.

Zwei junge Filmemacher der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin sind nämlich auf den Spuren von TOMs Book durch Deutschland gereist. Sie haben nach den Geschichten hinter den Büchern gesucht und wollten von den Teilnehmern persönlich erfahren, was sie über ihre Zeitung denken und wie sie mit ihr umgehen. Der Dokumentarfilm wird auf der Premierenparty im Sputnik Kino Hasenheide 54, 10967 Berlin um 19 Uhr erstmals vorgestellt.

Dafür vergeben wir 3×2 Eintrittskarten – wer Lust hat, meldet sich bitte unter info@tomsbook.de.

Der Film wie auch die Webseite zeigen, wieviel Leidenschaft in diesem Projekt steckt. Nicht nur die der Projektverantwortlichen und der Filmemacher, sondern vor allem die Begeisterung junger Leute für gut gemachte Berichterstattung. Hoffen wir, dass sich diese jugendliche Leidenschaft auch am Donnerstagabend zeigt. Von wegen verlorene Generation – let’s party!

www.tomsbook.de

Eintrittskarten für Party gewinnen



Von vm-people am 27. Januar 2009
in In eigener Sache

Let‘s get higher!

113 TOMs Books haben bisher die Endstation ihrer Reise erreicht. Nach einer Wanderung quer durch die Bundesrepublik sind sie wieder an ihren Ausgangspunkt zurück gekehrt. Von Köln nach Mannheim, von Mannheim nach Augsburg und über Stockdorf nach Berlin, über Umwege oder direkt zurück. Die Reiserouten variieren und können über die eigene Buchnummer auf der Webseite von den einzelnen Teilnehmern verfolgt werden.

Unser aktueller Bücher-Turm ist etwas über 2,5 Meter hoch, da draußen lauern aber noch weitere 2000 Bücher, wer mag, kann sich ausrechnen wie hoch der finale Turm sein könnte, ich vermute aber, dass die räumlichen Kapazitäten von vm-people dafür nicht ganz ausreichen könnten …

Ein eigenes Buch gibts übrigens hier.



Von vm-people am 12. Januar 2009
in In eigener Sache