Die Herausforderung

Anlässlich der Veröffentlichung des sechsten Bandes „Versucht“ der Buchreihe „House of Night“ sollte für die Fans eine außergewöhnliche Buchpremiere mit hohem Exklusivitätscharakter inszeniert werden. Anforderung an das Event war, dass es sowohl physisch vor Ort als auch online erlebbar sein sollte.

Die Idee

Gemeinsam mit dem Verlag ließ vm-people den Traum vieler Fans der Serie wahr werden. Sie konnten einen Unterrichtstag am Vampyr-Internat erleben, genau so, wie sie es aus den Büchern kannten – für eine Nacht, der Walpurgisnacht am 31. April, eröffnete das erste deutsche House of Night in Berlin seine Pforten. Der Höhepunkt des Abends war eine Live-Schaltung zu den Autorinnen in die USA, die Fragen von den Fans beantworteten.

Vorab konnten sich die Fans über einen Test als Vampyrschüler bewerben. 100 Jungvampyre wurden durch die Gnade der Vampyrgöttin erwählt und durften Schüler am House of Night werden. Alle anderen konnten den Abend via Live-Stream auf HouseofNight.de, Thalia.de und Facebook miterleben. Zehn besonders aktive Community-Mitglieder wurden vom Verlag nach Berlin eingeladen. Sie bildeten „Die Töchter der Dunkelheit“, eine Art Schülerrat aus den Büchern, und durften bei der Inszenierung aktiv mitwirken. Darüber hinaus wurden drei besonders große HoN-Fans dazu eingeladen, jeweils eine Unterrichtsstunde im Fach Vampyr-Soziologie zu gestalten und am Veranstaltungsabend zu unterrichten.

Das Ergebnis

  • ca. 500 Bewerbungen zum Event
  • über 5.000 Zuschauer beim Live-Stream
  • Platz 1 der Spiegel-Bestsellerliste in der zweiten Woche nach Erscheinungstermin von „Versucht“
  • Viele Interaktionen und Anstieg der Fanzahl auf Facebook und in der Community

 

Video: Eröffnung des ersten deutschen House of Night in Berlin

 

Links

Die Website rund um House of Night