Lernen vertreibt Dummheit! Oder: Wir verschenken Bildung!

Der 1. Oktober hatte es dieses Jahr in sich! Denn unser Herr Zorbach hat nun schon 20 Jahre Berufserfahrung auf dem Buckel!

Und seit seinen Anfängen in der Welt der Werbung hat sich so einiges getan!
Inzwischen gibt es neben schnöden Werbespots und Plakaten, allein durch das Internet eine Vielzahl von Möglichkeiten, wie man als Unternehmen wesentlich effektiver an seine Kunden herantreten kann. Und täglich kommen 1000 neue Wege dazu!Um aus geschäftlichen Gründen immer up to Date zu bleiben und vielleicht auch ein wenig aus Angst, doch irgendwann zum alten Eisen zu gehören, hat Thomas kürzlich das Buch „Trust Agents: Using the Web to Build Influence, Improve Reputation, and Earn Trust“ erworben!
Und das gleich zweimal!Da man nicht nur auf Facebook teilen kann, möchten wir gerne eines der Exemplare verschenken! Wer also Interesse an dem New York Times Bestseller  von Chris Brogan und Julian Smith hat, hat nun die ultimative und einmalige Chance, eines der Bücher abzustauben! Versandkostenfrei!

Zeigt uns bis zum 17. Oktober die Eurer Meinung nach beste Kampagne im Bereich Online Marketing dieses Jahres! Einfach per Link in die Kommentarbox posten!
Wer sich am Ende freuen darf, entscheidet entweder das Los oder unser Geschmack! Darüber sind wir uns noch nicht ganz einig!
Und jetzt: Viel Spaß und viel Glück!



Von vm-people am 10. Oktober 2010
in In eigener Sache

Was Sie schon immer über vm wissen wollten…

Ladies and gentlemen, dear passengers, fasten you seatbelts: In diesem Interview verrate ich, wie ich zum Viralen Marketing gekommen bin, was genau ich darunter verstehe und was ich heute machen würde, wäre ich nicht Marketingvirologe geworden.

Das Interview führte die Markenberatung Musiol, Munzinger, Sasserath.



Von vm-people am 2. August 2010
in In eigener Sache

Der Magier- Interview mit dem Verleger und Harry Potter-Entdecker Barry Cunningham

Wer weiß, ob Harry Potter jemals das Licht der Welt erblickt hätte, wäre das Manuskript nicht eines Tages auf dem Schreibtisch von Barry Cunningham gelandet. J.K. Rowlings Text war davor schon von vielen Verlagen abgeschmettert worden. Für ein Kinderbuch sei die Geschichte viel zu lang und die Welt von Hogwarts zu komplex, so hieß es einhellig. Cunningham, seinerzeit Lektor beim englischen Verlag Bloomsbury war anderer Meinung. Er sah in dem Manuskript etwas Einzigartiges und es gelang ihm seinen Verleger zu überzeugen. Der Rest ist Geschichte.

Heute ist Barry Cunningham selbst Verleger und hat das Harry Potter-Modell erfolgreich auf seinen eigenen VerlagChicken House übertragen. Cunningham gibt jungen, unbekannten Autoren eine Chance. Autoren, an die er selbst glaubt und von denen er überzeugt ist. Dabei ist ihm Eines besonders wichtig – seine Autoren müssen in ihren Geschichten mit einer authentischen Stimme zu den Jugendlichen sprechen.

Im Zuge der Einführung seines Verlages in Deutschland hatte ich die Gelegenheit, Barry Cunningham persönlich kennenzulernen. In dem Interview, was ich mit ihm geführt habe, wirkt er äußert entspannt, obwohl wir ihm nur wenige Minuten zuvor einen gehörigen Schrecken eingejagt hatten. Um ihm auf unser Alternate Reality Game für Numbers einzustimmen, hatten wir uns erlaubt, einen verstörende Empfangsbotschaft in seinen Hotelfernseher einzuspeisen.

Als die Kamera abgeschaltet war, verriet er mir noch, dass er seinen Autoren einen besondere Behandlung angedeihen lässt. So lässt es sich der Verleger nicht nehmen, J.K. Rowling und Cornelia Funke zu bekochen, wenn sich die Gelegenheit dazu bietet. Sehr fürsorglich, der Mann!



Von vm-people am 29. Juli 2010
in Aktuelle Fallbeispiele, Alternate Reality Games, Fans, In eigener Sache, Vermischtes

Tusch, Konfettiregen, Viralia …

Aus gegebenem Anlaß einen Glückwunsch an unsere Sophia. Nach zwei Jahren unter der strengen Aufsicht ihres Ausbilders Amos hat sie ihre Lehre zur Mediengestalterin nun mit Bravour abgeschlossen. Zur Feier des Tages gab es ein paar warme Worte und ein Gläschen aus der hauseigenen Sektkelterei.

Neben Mediengestaltern bildet vm-people übrigens auch Marketing- und Veranstaltungskaufleute aus.
Interessenten können sich gerne bei uns melden!



Von vm-people am 27. Juli 2010
in In eigener Sache

Frisch gepflückt: Lorbeeren vom ADC

Heute Morgen hatte der Postbote was Nettes für uns abzugeben. Eine Urkunde vom Art Directors Club. Ausgezeichnet wurde unsere integrierte virale Kampagne für PONS.

Nach Silber beim Direkt Marketing Award und Gold beim BuchMARKT-Award, jetzt also noch ein Sonderlob von Deutschlands höchster Kreativinstanz. Wir freuen uns! Auch deswegen, weil an dieser Kampagne fast jeder bei vm-people seinen Anteil hatte.

Zur PONS-Kampagne

 

 



Von vm-people am 26. Juli 2010
in Aktuelle Fallbeispiele, In eigener Sache