Frisch gepflückt: Lorbeeren vom ADC

Heute Morgen hatte der Postbote was Nettes für uns abzugeben. Eine Urkunde vom Art Directors Club. Ausgezeichnet wurde unsere integrierte virale Kampagne für PONS.

Nach Silber beim Direkt Marketing Award und Gold beim BuchMARKT-Award, jetzt also noch ein Sonderlob von Deutschlands höchster Kreativinstanz. Wir freuen uns! Auch deswegen, weil an dieser Kampagne fast jeder bei vm-people seinen Anteil hatte.

Zur PONS-Kampagne

 

 



Von vm-people am 26. Juli 2010
in Aktuelle Fallbeispiele, In eigener Sache

There is a (new) story to be told


Alternate Reality Games sind Geschichten, die erzählt werden müssen. Diesem Statement von Dave Szulborski, einem der Vordenker der ARG-Szene, der letztes Jahr leider verstorben ist, schließen wir uns an. Was ein Alternate Reality Game ist und wie es ablaufen sollte, darüber haben sich inzwischen gewisse Vorstellungen etabliert – bei denen die an ARGs teilnehmen und bei denen, die sie produzieren.Als typische Elemente eines „klassischen“ Alternate Reality Games gelten unter anderem eine Hauptfigur, die irgendwie in Gefahr ist und der im weitesten Sinne geholfen werden muss; dazu zählen mehr oder weniger komplizierte Rätsel, an denen sich die Community, die Zähne ausbeißt, sowie eine Vielzahl von kleineren und größeren Live-Events, bei denen es sich oft um Hetz- oder Verfolgungsjagden handelt.Diese Inszenierungselemente eigenen sich vor allem dann besonders gut, wenn es sich bei der Geschichte um einen Action geladenen Thriller handelt. Aber Thriller sind eben nur ein Gattung, neben vielen anderen. Die Frage, die sich stellt ist: wie flexibel sind Alternate Reality Games als narratives Format? Oder anders gefragt: eignet sich ein ARG beispielsweise auch dazu eine Liebesgeschichte zu erzählen?Auch „66 Letters“, unsere neueste Produktion, ist ein Psychothrilller. Dennoch haben wir uns vorgenommen, bei der Inszenierung neue Wege zu beschreiten. Es handelt sich um ein (literarisches) Experiment und wir sind sehr gespannt wie es verlaufen wird. In einem Punkt sind wir uns jedoch sicher: es ist eine Geschichte, die erzählt werden muß!

Zur Ankündigungsseite „66 Letters.net“

Zur ARG-Anmeldeseite „Folge dem Kaninchen“



Von vm-people am 19. April 2010
in Alternate Reality Games

„Die Zeit wird knapp“- ein Alternate Reality Game für den Jugendroman „Numers“ von Rachel Ward ( Verlag: Chicken House)

Für das Publikum der Podiumsdiskussion „Buch trifft Film trifft Internet trifft Games“ auf der Leipziger Buchmesse (und für alle anderen), nachfolgend ein paar Verweise auf das gerade zu Ende gegangenes ARG „Die Zeit wird knapp“. 

Vielen Dank an dieser Stelle schon mal an unseren Auftraggeber, den CARLSEN-Verlag für die phantastische Zusammmenarbeit. Ihr wart großartig!Zur Story der ARG:

Anfang Februar erhalten einige Menschen mysteriöse Post: alte Akten, in denen paranormale Phänomene bei Kindern und Jugendlichen geschildert werden. Gleichzeitig tauchen in Hamburg beunruhigende Wandzeichnungen auf. Im Internet wird wild spekuliert: Woher stammen die Akten? Welche Organisation steckt hinter den PSI-Experimenten? Wer hat die furchteinflößende Streetart gezeichnet? Und wie hängen all die seltsamen Ereignisse miteinander zusammen?

1. Medienberichterstattung

a) Bericht des Schweizer Fernsehens vom 17. März 2010: „Detektivspiel um ein Buch“:

kulturplatz vom 17.03.2010

b) Artikel auf SPIEGEL Online vom 11. März 2010: „Schnitzeljagd zwischen den Welten“

c) Beitrag des NDR im Hamburg Journal vom 12. März 2010 mit Bildern vom Showdown auf dem Frachter MS Columba

2. ARG-Newscasts – Videozusammenfassung zu den aktuellen Geschehnissen rund ums ARG

Folge III „Das geheime Archiv“

 

Folge III – Das geheime Archiv from alternaterealitygame on Vimeo.

3. Ingame-Websites

ichsehtwaswasdunichtsiehst.de: Streetart-Blog der Hauptfigur Jan alias Omega
flohs-zirkus.de: Jans Freundin Floh führt ein Tagebuch und erzählt Jans Geschichte
maybach-Kreis.de: Website eines Instituts zur Erforschung paranormaler Fähigkeiten

4. ARG-Community

Teilnehmerforum – Hier wurden die Rätsel rund um die Geschichte diskutiert und gelöst
ARG-Wiki – Chronologie der Ereignisse

5. ARG-Buchtrailer für den Roman „Numbers“

6. Sonstiges

Thalia als Kooperationspartner des ARG
Chicken House-Website
ARG-Anmeldeseite



Von vm-people am 20. März 2010
in Alternate Reality Games

A Journey to Simplicity- Eine Reise ins digitale Deutschland

A Journey to Simplicity from vm-people on Vimeo.

„A Journey to Simplicity“ ist eine Social Media Experience, die mit der Unterstützung von Microsoft Deutschland zum Launch von Windows 7 durchgeführt wurde. Die Social Media Experience wurde von vm-people im Auftrag von Universal McCann inszeniert. Weitere Informationen dazu unter einfach-clara.de.



Von vm-people am 8. März 2010
in In eigener Sache

Folge dem Kaninchen

In den vergangenen Jahren haben wir zahlreiche Alternate Reality Games umgesetzt und dabei sehr viele Leute kennen gelernt und in eine andere Wirklichkeit „entführt“ – in jene abenteuerlichen Geschichten, aufregenden Events und sehr reale Reisen in die Tiefen der Fiktion.

Aufgrund vieler Nachfragen, wie man denn bei „so einem ARG“ mitmachen kann, haben wir uns entschlossen eine Anmeldeseite einzurichten. Wer also in Zukunft überraschend eine Pizza, eine Trauerkarte oder eine Schneekugel zugeschickt bekommt, weiß vermutlich woher der Wind weht. Wir freuen uns auf weitere spannende, knifflige oder rätselhafte Abenteuer.

www.folge-dem-kaninchen.de



Von vm-people am 28. Januar 2010
in Alternate Reality Games