„Mein Name ist Amos. Ich bin von vm-people. Wir sind eine Agentur für Wurst.“

Mit diesen Worten eröffnete Amos seinen Beitrag zum Agentur Pecha Kucha, das heute in Berlin im Rahmen der Social Media Week stattfand. Für alle, die das Pecha-Kucha-Prinzip noch nicht kennen: Es handelt sich dabei um einen Vortragswettbewerb, bei dem jedem Redner nur ein äußerst knapp bemessenes Zeitkontingent zur Verfügung steht. Der Sieger wird per Applausometer ermittelt.

Die Regeln:

• je Agentur 5 Slides

• pro Slide maximal 60 Sekunden.

• Slides folgen festen Themenvorgaben:

– wer wir sind

– was wir sonst tun

– worst failure

– biggest success

– free topic

Im Gewinnervortrag von Amos geht es unter anderem um die Fragen, warum die Brüder Grimm unsere großen Vorbilder sind, wieso wir im Hochschwarzwald zu unerwünschten Personen erklärt wurden, und was Social Media nun eigentlich mit Wurst zu tun hat. Wir bedanken uns für die Einladung und freuen uns auf die Titelverteidigung 2012.