Die Freunde des japanischen Horrorkinos feiern derzeit Festwochen: Nachdem „The Grudge“ bereits seit zwei Wochen in unseren Kinos läuft, startet Ende März „The Ring Two“. In dem Film von Schock-Spezialist Hideo Nakata geraten die Akteure in den Bann eines mysteriösen Videobands, das seine Betrachter nach Ablauf einer Woche das Zeitliche segnen läßt.

Um die Vorfurcht bis zur Premiere zu steigern haben sich die Vermarkter des Films etwas Perfides ausgedacht: Sie haben den angeblich todbringenden Clip samt warnendem Begleittext ins Netz gestellt: „If you watch this video you must pass it on and have someone else watch. If you don’t you will die in 7 days“. Auf einer zweiten Website können verstörte User schildern, was ihnen im Verlauf der 7 Tage alles Schreckliches widerfährt.

Die Todesdrohung als ultimativer Trigger? Die Diskussion der Frage, ob das ethisch korrekt ist oder nicht, möchte ich lieber der WOMMA überlassen. Ich habe jedenfalls den Eindruck, dass den Kollegen da beim Reglementieren etwas durch die Lappen gegangen ist. Nachsitzen und nachbessern, Jungs!